Die Damenmode des Barock

In meinem letzten Artikel, hatte ich von unserem Fest auf dem Mannheimer Schloss berichtet.

Da wir total verzaubert waren von den Kostümen, welche die Kinder tragen durften, widme ich dem Kleid meiner Tochter einen eigenen Artikel.

Viele von uns kennen sie, die wundervolle Kleider aus historischen Filmen wie „Shakespeare in Love“ oder „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“.

Diese Mode war sehr elegant und prächtig. Die Kleider waren von Wohlstand geprägt und es war dem Adel vorbehalten, sich exklusiv zu kleiden, da sie sich so mit ihren prächtigen Roben vom Volk absetzten.

www.classicgratefulmom.blog by Daniela Dorrhauer

Die Kleider der Frauen hatten weit auslaufende Unterkleider. Darüber wurde ein Oberkleid getragen, welches mit einem Haken fixiert wurde oder geknöpft. Das Oberteil wurde gebunden und darunter oftmals ein Korsett und Mieder getragen. Damals galt nämlich das Schönheitsideal, eine Taille von weniger als 50 cm zu haben.

www.classicgratefulmom.blog by Daniela Dorrhauer
Diese Gestelle trugen die Damen unter ihren Kleidern

www.classicgratefulmom.blog by Daniela Dorrhauer

Der Ausschnitt konnte damals schon sehr gewagt sein, um die Weiblichkeit der Trägerin hervorzuheben. Aber auch hochgeschlossene Spitzenkragen wurde gerne getragen. Sehr bekannt sind da die Gemälde von Königin Elisabeth I., welche diesen Stil bevorzugte.

Die Ärmel endeten meist im unteren Dritteln der Arme und waren auch reich mit Spitzen oder im Winter mit Pelz verziert.

www.classicgratefulmom.blog by Daniela Dorrhauer

Die Kleider wurden aus den besten Stoffen gefertigt. Brokat, Seide, Spitze und Pelz.

Damals wurde ja alles von Hand gefertigt und somit hatten diese Kleider einen fast unbezahlbaren Wert.

www.classicgratefulmom.blog by Daniela Dorrhauer

www.classicgratefulmom.blog by Daniela Dorrhauer

Besonders im Hochbarock wurden die Kleider aus Seide gefertigt, da sie bequem war und die Weiblichkeit immer mehr betonte. Nun waren auch freie Schultern sehr modern.

Die Schuhmode war übrigens der von 2018 gar nicht so fern. Sie wurden aus Leder oder Brokatstoff oder Seide gefertigt. Dazu mit Pelz, Edelsteinen und Perlen verziert.

Dazu aber mehr in einem anderen Post, der bald folgen wird.

Ich finde diese Mode traumhaft schön, und für jedes Mädchen ist es ein Event, in so einem Kleid tanzen zu dürfen.

Jedoch möchte ich keinen Tag mit einem dieser Damen des Barocks tauschen, da sie doch sehr eingeschränkt waren.

www.classicgratefulmom.bog by Daniela Dorrhauer
Traumhafter Kleiderschrank, nicht wahr?!

www.classicgratefulmom.bog by Daniela Dorrhauer

www.classicgratefulmom.blog by Daniela Dorrhauer
Die Stoffe waren besonders wertvoll
www.classicgratefulmom.bog by Daniela Dorrhauer
Der Traum eines jeden Mädchens

www.classicgratefulmom.bog by Daniela Dorrhauer
Dieses Bild wurde mir von der Mitarbeiterin des Schloss Mannheim zur Verfügung gestellt

Wie seht Ihr das? Gefällt euch diese Mode? Tragt Ihr gerne Kleider oder doch lieber Hosen?

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Eure Daniela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s